Seit über 10 Jahren auf dem Markt
Kostenloser Kundenservice
Sicherer Anbieterwechsel
Aktuell bei uns - bis zu 370 € Sofortbonus
DSL-Anschluss

Sekundenschnell den passenden Tarif finden und clever wechseln

Internet
Telefonie
TV
DSL Vergleich Teaser
DSL-Anschluss: Wissenswertes
  • DSL steht für Digital Subscriber Line und ist eine Technologie, die für das Versenden von Daten das Telefonnetz nutzt.
  • Mit einem DSL-Anschluss profitieren Sie von hohen Übertragungsgeschwindigkeiten über das bestehende Telefon-Netz.
  • Mittlerweile sind DSL-Tarife mit bis zu 100.000 MBit/s verfügbar.
  • Anbieter, die einen Internetanschluss bereitstellen, nennt man auch Provider.
  • Viele Anbieter stellen Komplettpakete mit Fernseh- oder Festnetzanschluss ergänzend zum DSL-Anschluss zu einem günstigen Preis zur Verfügung.
  • Mit dem Verfügbarkeitscheck auf Wechseln.de ermitteln Sie, welche Tarife beziehungsweise Geschwindigkeiten in Ihrer Region verfügbar sind.
  • Um auf das Internet zuzugreifen, verbinden Sie Ihre Endgeräte wie PC, Smartphone oder Tablet mit einem DSL-Modem/-Router.

DSL-Anschluss – das passende Internet für zuhause

Bandbreite, ADSL, VDSL und SDSL – was verbirgt sich hinter den Begriffen?

Wenn Sie DSL-Tarife vergleichen, begegnen Ihnen Begriffe und Abkürzungen wie Bandbreite, ADSL, VDSL oder SDSL. Im Folgenden erfahren Sie, was sich dahinter verbirgt.

Bandbreite

Spricht man in Verbindung mit einem Internetanschluss von der Bandbreite, dann ist damit die Geschwindigkeit der Datenübertragung gemeint. Provider geben die Bandbreite für DSL-Anschlüsse meist in Megabits pro Sekunde (MBit/s) an.

ADSL

ADSL steht für Asymmetric Digital Subscriber Line und bedeutet, dass die Downloadrate nicht der Uploadrate entspricht beziehungsweise dass die Downloadrate im Verhältnis höher ist. Das ist bei den meisten DSL-Anschlüssen für private Haushalte der Fall, da Nutzerinnen und Nutzer beim Surfen im Internet in der Regel mehr Daten herunterladen als hochladen.

VDSL

VDSL steht für Very High Speed Digital Subscriber Line und bietet im Vergleich zum herkömmlichen DSL-Anschluss höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Nutzen Sie IPTV, also streamen Sie Ihr Fernsehprogramm über das Internet, ist die hohe Bandbreite von VDSL dafür gut geeignet.

SDSL

SDSL kommt vor allem in Firmen und Unternehmen zum Einsatz, die große Datenmengen übertragen. Upload und Download erfolgen via Symmetric Digital Subscriber Line (SDSL) mit der gleichen Geschwindigkeit.

DSL-Preisvergleich
Bis zu 650,00 € im Jahr sparen
Internet
Telefonie
TV

DSL-Anschluss – welche Surfgeschwindigkeit brauche ich?

Damit Sie passende DSL-Anschlüsse vergleichen können, legen Sie vorab fest, welche Datenraten Sie und/oder andere Personen in Ihrem Haushalt benötigen. Die Übertragungsgeschwindigkeit für Downloads und Uploads geben die Provider in Megabits pro Sekunde (MBit/s) an.

Geeignete Bandbreite für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte

Art der Internetnutzung Geeignete Mindest-Bandbreite
gelegentliches Surfen ohne Gaming oder Streaming 16 MBit/s
Nutzung von Social Media 16 MBit/s
Streaming und/oder Gaming 50 MBit/s
Homeoffice 50 MBit/s

Leben drei oder mehr Personen in einem Haushalt oder nutzen die gleiche Internetleitung, kann es sinnvoll sein, für Streaming und Gaming sowie Tätigkeiten im Homeoffice einen DSL-Vertrag mit einer höheren Übertragungsrate von beispielsweise 50 MBit/s zu wählen.

Mit einer Bandbreite von 100 MBit/s streamen mehrere Personen HD-Filme oder spielen aufwendige Online-Games. Diese DSL-Tarife eignen sich auch für Firmen mit mehreren Angestellten oder große Wohngemeinschaften mit hohen Ansprüchen an die Surfgeschwindigkeit.

Die Mindestvertragslaufzeit von DSL-Verträgen beträgt manchmal 24 Monate. Berücksichtigen Sie beim Vergleich von DSL-Anschlüssen daher auch, dass sich immer mehr Dienste und Anwendungen ins Internet verlagern. Geschwindigkeiten beziehungsweise Bandbreiten, die heute noch Ihren Surfgewohnheiten genügen, könnten am Ende der Vertragslaufzeit vielleicht nicht mehr ausreichen. Je nach Ihren Bedürfnissen planen Sie daher am besten einen Puffer ein oder suchen nach Tarifen mit kürzerer Laufzeit.


DSL-Anschluss prüfen – Verfügbarkeit und Geschwindigkeit

Das DSL-Netz ist in Deutschland nahezu flächendeckend ausgebaut. Mit dem Verfügbarkeitscheck auf Wechseln.de ermitteln Sie praktisch hausnummerngenau, ob ein DSL-Anschluss mit der von Ihnen gewünschten Geschwindigkeit an Ihrer Anschrift verfügbar ist. Klicken Sie dazu im Vergleichsrechner einfach auf Verfügbarkeit prüfen und füllen Sie die erforderlichen Felder aus.

Alternativ zum DSL-Anschluss gibt es noch weitere Technologien, welche die schnelle Übertragung von hohen Datenraten ermöglichen. Darunter sind:

  • Breitband über Kabelanschluss mit hohen Geschwindigkeiten über das TV-Breitbandkabelnetz via Kupferkabel,
  • Glasfaserkabel für eine schnelle Internetverbindung mit stabiler Leitung und
  • mobiles Internet über einen LTE-WLAN-Router, das zum Surfen zuhause und unterwegs genutzt werden kann.

Besitzen Sie bereits einen DSL-Anschluss, dann können Sie die Surfgeschwindigkeit mit einem Speedtest prüfen.


DSL-Anschluss – Vergleich verschiedener Tarife

Bei einem DSL-Anschluss-Vergleich ermitteln Sie mit dem DSL-Rechner auf Wechseln.de sekundenschnell verfügbare Tarife in Ihrer Region. Wahlweise erweitern Sie die Suche auf Komplettpakete mit IPTV oder einer Telefonie-Flatrate (Festnetz).

  • Tragen Sie Ihre Ortsvorwahl ein und bestimmen Sie, ob der DSL-Rechner Ihnen auch Tarife mit Telefonie-Flatrate (Festnetz) und TV anzeigen darf.
  • Wählen Sie über den Schieberegler die gewünschte Geschwindigkeit für Ihren Internetanschluss aus.
  • Geben Sie an, ob bei Ihnen bereits ein Kabel-TV-Anschluss vorhanden ist. Dieser wird meist über die Nebenkosten abgerechnet, Ihre Hausverwaltung gibt Ihnen dazu Auskunft.
  • Anschließend haben Sie die Möglichkeit, die Suchergebnisse nach dem monatlichen Preis, der Geschwindigkeit oder dem Anbieter zu sortieren.

Mit der Festlegung von weiteren Suchkriterien filtern Sie die Ergebnisse noch genauer nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Darunter sind:

  • Tarife mit Speed-Drosselung: DSL-Tarife mit Drosselung, welche die Geschwindigkeit ab einem bestimmten Datenvolumen reduzieren, können eine niedrigere monatliche Grundgebühr haben als solche mit unbegrenzter Datenrate. Entscheiden Sie sich für einen derartigen Tarif, stellen Sie sicher, dass das verfügbare Datenvolumen Ihren Ansprüchen entspricht.
  • Young-Tarife: Einige Anbieter sprechen mit Tarifen für junge Leute Verbraucherinnen und Verbraucher in einer bestimmten Altersgruppe an.
  • Tarife mit Gutscheinen und Boni: Der DSL-Vergleichsrechner zeigt Ihnen automatisch Tarife mit Gutscheinen und Gutschriften an, die an keinen Mindestumsatz gebunden sind. Möchten Sie dies nicht, treffen Sie einfach die entsprechende Auswahl.

Sind Sie derzeit noch an einen Vertrag für einen Internet- oder Telefonanschluss gebunden, schlägt Ihnen der DSL-Rechner nach Angabe der Restlaufzeit Tarife und Anbieter vor, die Freimonate oder besondere Nachlässe für Tarifwechslerinnen und Tarifwechsler für die Dauer der restlichen Vertragszeit anbieten. So vermeiden Sie eine Doppelbelastung und können zeitnah zu Ihrem neuen DSL-Anbieter wechseln.

Ziehen Sie um, steht Ihnen möglicherweise ein Sonderkündigungsrecht zu, wenn der Tarif bei Ihrem bisherigen DSL-Anbieter an der neuen Anschrift nicht verfügbar ist. Ob dies für Ihren Provider ebenfalls gilt, entnehmen Sie Ihren Vertragsunterlagen.

Zusatzoptionen bei DSL-Anbietern

Bei einigen Anbietern sind Zusatzoptionen wie ein Installationsservice für Neukundinnen und Neukunden oder mitgelieferte Hardware verfügbar, darunter sind:

  • WLAN-Router zum drahtlosen Surfen (ohne Kabel) mit verschiedenen Geräten zur gleichen Zeit,
  • UMTS-USB-Surfsticks mit dem Sie zuhause und unterwegs surfen können,
  • ISDM-Optionen mit mindestens zwei Rufnummern und der Option, auf zwei Leitungen gleichzeitig zu telefonieren.

Mit einer Auslands-Flatrate führen Sie kostenlos Telefongespräche ins Festnetz ausgewählter Länder. Gleiches gilt bei einer Flatrate in alle Netze, mit der Gespräche ins Mobilfunk- und Festnetz unbegrenzt möglich sind.


FAQ – häufig gestellte Fragen zum DSL-Anschluss