wechseln.de
Seit über 10 Jahren auf dem Markt Kostenloser Kundenservice Sicherer Anbieterwechsel

Das Sonderkündigungsrecht bei der Kfz-Versicherung

Die Kosten für eine Kfz-Versicherung ergeben zusammen mit dem technischen Unterhalt Ihres Autos eine erhebliche Belastung Ihres Budgets. Wer es clever anstellt, kann durch einen Kfz-Versicherungsvergleich auf wechseln.de jede Menge Geld sparen.

Neben dem regulären Kündigungsrecht und dem Stichtag zum 30. November haben Sie womöglich ein Sonderkündigungsrecht.


Kfz-Versicherung – kostenlos Tarife vergleichen


1. Sonderkündigungsregel bei Beitragserhöhungen

Eine Beitragserhöhung rechtfertigt eine außerordentliche Kündigung.

Achten Sie beim gründlichen Check Ihrer Jahresrechnung auch auf versteckte Preiserhöhungen. Wenn Sie unfallfrei gefahren sind, wird Ihr Schadenfreiheitsrabatt jedes Jahr nach unten korrigiert. Wenn Sie zwar weniger zahlen als im Vorjahr, die Rechnung ohne Tariferhöhung jedoch noch niedriger ausgefallen wäre, greift das Sonderkündigungsrecht. Weisen Sie in Ihrem Schreiben an Ihre Versicherung explizit auf die Preiserhöhung hin.

Die Voraussetzung ist dabei, dass sich an den Leistungen der Versicherungsgesellschaft nichts geändert hat. Die Beitragserhöhung darf zudem nicht von Ihnen verschuldet sein, zum Beispiel durch einen Schadensfall und die daraus resultierende Abstufung in eine ungünstigere Schadenfreiheitsklasse.

Ein Versicherungswechsel ist ebenfalls möglich, wenn das Fahrzeug in eine teurere Typ- und Regionalklasse eingestuft wurde und dadurch die Beiträge steigen: Jedes Jahr werden Typklassen und Regionalklassen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) neu berechnet.

Die Einstufung der Regionalklassen erfolgt nach der Schadenshäufigkeit in den jeweiligen Zulassungsbezirken; die Einstufung der Typklasse aufgrund von Schadensbilanzen bei den jeweiligen Automodellen.

Eine Ausnahme: Das Sonderkündigungsrecht bezüglich sich verteuernder Beiträge durch Regionalklassen fällt weg, wenn Sie den Wohnort gewechselt haben und der Fahrzeugtyp dort in eine andere Regionalklasse eingestuft wird.

Wechseln KfZ Sonderkündigug

2. Sonderkündigungsrecht bei einem Fahrzeugwechsel

Legen Sie sich ein neues Auto zu und veräußern Ihren alten Wagen, können Sie Ihr Sonderkündigungsrecht nutzen.

Sie sind nicht verpflichtet, Ihr neues Fahrzeug beim alten Anbieter versichern zu lassen.

Die Kündigung erfolgt automatisch mit der Abmeldung des alten Fahrzeugs. Dies ist die unkomplizierteste aller Kündigungen und bedarf keiner weiteren Formalitäten.

Empfehlenswert ist es jedoch, Ihre alte Versicherung über den Verkauf des Autos schriftlich zu informieren, um sich vor möglichen Schadensfällen zu schützen. So vermeiden Sie, dass der neue Besitzer Ihres Kraftfahrzeuges Ihre alte Police in Ihrem Namen übernimmt.

Für Ihr neues Fahrzeug schließen Sie mit der Neuzulassung einfach einen Vertrag bei einem günstigeren Anbieter ab.

Wechseln KfZ Sonderkündigung

Kfz-Versicherung – kostenlos Tarife vergleichen


3. Sonderkündigungsrecht im Schadensfall

Bei einem Schadensfall können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Dabei ist es gleich, ob die Regulierung zu Ihren Gunsten erfolgt ist oder nicht. Sobald Ihnen der Bescheid über die Schadensregulierung vorliegt, haben Sie bis zu vier Wochen Zeit, dem Versicherungsgeber das Kündigungsschreiben vorzulegen.

Die Kündigung tritt mit der Schadensregulierung in Kraft. Vor 2008 war dieses Sonderkündigungsrecht für Kunden sehr ungünstig. Denn das Versicherungsunternehmen hat trotz des aufgelösten Verhältnisses den vollen Jahresbeitrag berechnet. Seit 2008 ist der Versicherungsgeber dazu verpflichtet, den Differenzbetrag zu erstatten.

Ob eine Sonderkündigung in diesem Fall Sinn macht, können nur Sie entscheiden. Übrigens hat auch der Kfz-Versicherer nach der Regulierung eines Schadens ein Sonderkündigungsrecht.

4. Was ist bei einer Sonderkündigung wichtig?

Achten Sie auf die Formalitäten des Schreibens und vermeiden Sie dadurch Missverständnisse und/oder Verzögerungen:

  • Beachten Sie die Kündigungsfristen.
  • Die Kündigung bedarf einer schriftlichen Form.
  • Erläutern Sie kurz und knapp den Kündigungsgrund. Eine Sonderkündigung wird sonst nicht akzeptiert.
  • Nennen Sie zu Ihrer eindeutigen Identifizierung Ihre Versicherungsnummer, das Kfz-Zeichen, Ihren Namen und Ihre Anschrift.
  • Kündigen Sie fristgerecht und vergessen Sie nicht das Datum auf dem Schreiben.
  • Fordern Sie den Versicherungsgeber auf, Ihre Kündigung schriftlich zu bestätigen. So vergewissern Sie sich, dass Ihr Anliegen bearbeitet wurde.
  • Kündigen Sie immer schriftlich per Einschreiben und bewahren Sie die Sendungsnachweise auf.
  • Einen Nachweis für das Versenden des Schreibens erhalten Sie, wenn Sie die Post per Einschreiben mit Rückschein versenden.
Wechseln KfZ Sonderkündigung

Kfz-Versicherung – kostenlos Tarife vergleichen


Cookie Illustration
Wechseln.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.