Wozu dient eine KFZ-Haftpflichtversicherung?

KFZ-Haftpflichtversicherung

© Manfred Steinbach – Fotolia.com

Auf deutschen Straßen sind aktuell etwa 40 Millionen Fahrzeughalter unterwegs.

In Deutschland ist für jedes Kraftfahrzeug eine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben.

Ohne diese Versicherung ist eine Zulassung des Autos nicht möglich und das Betreiben auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung kommt für jegliche Schäden auf, die durch ein Fahrzeug entstehen, sei es durch Schäden an Personen oder auch Sachgegenständen.

Wie setzt sich ein KFZ-Haftpflichttarif zusammen?

Generell sind die Tarife der KFZ-Haftpflichtversicherer ähnlich strukturiert. Dennoch gibt es auf dem Markt große Preisunterschiede. Das liegt unter anderem an den unterschiedlichen Tarifmerkmalen und deren Berechnungskriterien.

Zum Beispiel fließen in die Berechnung die Anzahl der Fahrer, das Alter der Fahrer, die jährliche Kilometerleistung oder auch der nächtliche Stellplatz des Fahrzeugs ein.

Die wichtigsten und bei allen Versicherern vorhandenen Berechnungsgrößen der Versicherungsprämie sind die Typklassen und Regionalklassen des jeweiligen Kraftfahrzeugs.


Die Typklasse

Die Typklasse bezieht sich auf das Fahrzeugmodell und zeigt die Schadenhäufigkeit des jeweiligen Fahrzeugtyps an.


Die Regionalklasse

Die Regionalklasse gibt an, wie häufig in dem Zulassungsbezirk ein vergleichbares Fahrzeug einen Unfall verursacht. Je häufiger dies der Fall ist, desto mehr müssen Sie für Ihren Beitrag zahlen. Alle Berechnungsgrößen werden jedes Jahr neu von den Versicherern ausgewertet, sodass auch jedes Jahr eine andere Beitragssumme für die Versicherung entstehen kann.


Die Schadenfreiheitsklasse

Auch Ihre eigene Unfallhäufigkeit wird durch die Schadensfreiheitsklasse (SF-Klasse) registriert und hat einen erheblichen Einfluss auf die Prämie.

Die Versicherer hinterlegen die SF-Klassen mit Rabatten, die in Prozent angegeben werden. Diese Rabatteinstufungen unterscheiden sich allerdings je nach Versicherer. Daher sollten Sie immer Ihre Schadensfreiheitsklasse angeben und nicht Ihre Prozentzahl.

Führerscheinneulinge
Führerscheinneulinge besitzen wenig Fahrpraxis, daher werden diese meistens in der SF-Klasse M eingestuft. Diese Klasse weist einen hohen Beitragssatz von etwa 240 – 280 Prozent auf. Die SF-Klasse 10 wird im Gegensatz dazu bereits mit nur noch 40 – 45 Prozent berechnet.

Kfz-Versicherung - Kostenlos Tarife vergleichen

Über 300 Tarife vergleichen und bis zu 850,00 Euro im Jahr sparen!




 

Was ist eine Deckungssumme?

Bei der sogenannten Deckungssumme handelt es sich um die maximale Höhe der Entschädigung, für die die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers aufkommt.

Der Gesetzgeber schreibt für jedes in Deutschland zugelassene KFZ eine Mindestversicherungssumme von 7,5 Millionen für Personenschäden vor. Sachschäden müssen mindestens mit etwa einer Million versichert sein.

Alternativ zur gesetzlichen Mindestdeckung bieten die Versicherungsgesellschaften in der Regel noch zwei pauschale Deckungskonzepte an. Im Schadenfall stehen dann 50 oder 100 Millionen als Gesamtsumme zur Verfügung, wobei die Entschädigungsleistung bei Personenschäden je nach Versicherer auf acht bis 15 Millionen pro Person begrenzt wird.

Da der Preisunterschied zwischen beiden Varianten aufs Jahr gesehen nicht allzu groß ist, sollten Sie sich immer für die höhere pauschale Deckungssumme entscheiden.

Die Erfahrungen der letzten Jahre hat gezeigt, dass die gesetzliche Versicherungssumme bei sehr großen Schäden oft nicht ausreichend ist.

Mit jedem Euro, der über der Deckungssumme liegt, muss der Fahrer mit seinem Privatvermögen haften. Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist bei jedem verursachten Schaden in der Leistungspflicht, auch dann, wenn der Schaden grob fahrlässig durch den schuldhaften Fahrer entstanden ist. Regressansprüche in Höhe von 5.000 Euro kann der Versicherer allerdings bei Fahrten unter Alkoholeinfluss, der unbefugten Nutzung eines KFZ oder bei Fahrerflucht beim Fahrer einfordern.

Nur wenn der Unfallverursacher vorsätzlich handelt, ist die Versicherung von der Leistung befreit.

Welche Schadensarten gibt es?

Eine Haftpflichtversicherung deckt alle entstandenen Schäden ab, sei es an Personen oder Sachen.

Darunter fallen unter anderem

  • Behandlungskosten
  • Schmerzens- und Verdienstausfallgeld
  • oder lebenslängliche Rentenzahlungen bei geschädigten Personen
Auch Kosten für einen Bergungseinsatz oder das Abschleppen, den Ersatz oder die Reparatur des Fahrzeugs ist bei dem Versicherer abgedeckt. Sollte der Schaden am Fahrzeug nicht reparabel sein oder übersteigt die Reparatur den Wert des Fahrzeugs, wird eine Zeitwerterstattung vorgenommen.

Wie jede andere Haftpflichtversicherung kann auch die KFZ-Haftpflichtversicherung ungerechtfertigte Forderungen des Gegners abwehren und fungiert hier als „Rechtsschutzversicherung“.

Wie funktioniert ein KFZ-Haftpflichtversicherungsvergleich?

Seit vielen Jahren existiert ein Konkurrenzkampf unter den KFZ-Haftpflichtversicherern. Um neue Kunden zu gewinnen, versuchen sie ihre Versicherungsprämien zu senken und so den Kunden zum Wechsel des Anbieters zu bewegen.

Durch einen gründlichen Vergleich der KFZ-Haftpflichtversicherungen behalten Sie im Tarifdschungel jederzeit den Überblick.

Er verrät Ihnen nicht nur, wie viel Geld Sie sparen können, sondern gibt Ihnen innerhalb von wenigen Minuten eine detaillierte Auskunft über die verschiedenen Leistungen, die Ihnen der potenzielle neue KFZ-Versicherer im Schadenfall bietet.

Für den Versicherungsvergleich sollten Sie den Fahrzeugschein des betreffenden Fahrzeugs sowie Ihre letzte Beitragsrechnung bereitlegen. So können Sie direkt sämtliche Schlüsselnummern eingeben und haben auch Ihre aktuelle Schadensfreiheitsklasse parat.

Der Vergleich der KFZ-Haftpflichtversicherung auf www.wechseln.de berücksichtigt auch Ihre persönlichen Ansprüche an den Leistungsumfang Ihres neuen Anbieters. Anhand Ihrer Angaben ermittelt der Vergleichsrechner sekundenschnell die günstigen Versicherer, die Ihren Vorstellungen entsprechen oder diese eventuell sogar übertreffen.