Fahrzeugidentifizierung über HSN und TSN Nummer

Es gibt unterschiedliche Situationen, die eine eindeutige Identifizierung eines Fahrzeuges verlangen.

Mit der Kombination aus HSN und TSN Nummer ist diese Identifizierung und Zuordnung möglich.

Die HSN Nummer

Die Herstellerschlüsselnummer (HSN) ist eine vierstellige Nummer und wird einem oder mehreren Herstellern zugeordnet. Ein Hersteller kann auch mehrere HSN Nummern besitzen. Durch diese Vergabemethode ist die HSN Nummer alleine nicht eindeutig.

Nur in Kombination mit der Typschlüsselnummer (TSN) entsteht eine einmalige Nummernkombination, anhand derer ein Fahrzeug entsprechend zugeordnet werden kann.

Die HSN Nummer wird in der Zulassungsbescheinigung eingetragen.

In den folgenden Feldern finden Sie, abhängig vom Ausstellungsdatum des Fahrzeugscheins, die Herstellerschlüsselnummer:

  • Fahrzeugscheine mit einem Ausstellungsdatum bis 10/2005: Die HSN ist im Feld „zu 2“ eingetragen
  • Fahrzeugscheine mit einem Ausstellungsdatum ab 10/2005: Die HSN ist im Feld „2.1.“ eingetragen
Die HSN Nummer wird sehr häufig benötigt

In Kombination mit der Typschlüsselnummer findet Ihre Werkstatt unkompliziert die passenden Ersatzteile.

Kfz-Versicherung - Kostenlos Tarife vergleichen

Über 300 Tarife vergleichen und bis zu 850,00 Euro im Jahr sparen!




 

Die TSN Nummer

Die Typschlüsselnummer ergänzt gemeinsam mit der Herstellerschlüsselnummer die Codierung eines Fahrzeuges. Es handelt sich um eine achtstellige Abfolge von Ziffern und Buchstaben, also einen sogenannten alphanumerischen Code.

Die ersten drei Ziffern oder Buchstaben enthalten die Information über den Fahrzeugtyp. Die nächste Kombination besteht aus fünf Ziffern oder Buchstaben und enthält Informationen zu Variante und Version des Fahrzeugs sowie die Variante des Typs.

Die Typschlüsselnummer enthält alle Informationen über die Motorisierung eines Fahrzeuges, die Karosserieform, das genaue Modell sowie die Antriebsart und den verwendeten Kraftstoff, mit dem das Fahrzeug betrieben wird.

Zu beachten ist, dass die Typschlüsselnummer bis Oktober 2005 ein sechsstelliger numerischer Code war. Erst ab dem 1. Oktober 2005 wurde ein alphanumerischer Code verwendet. Wie die Herstellerschlüsselnummer wird auch die Typschlüsselnummer in den Fahrzeugschein eingetragen.

Abhängig vom Ausstellungsdatum des Fahrzeugscheines finden Sie die Typschlüsselnummer in den folgenden Feldern:

  • Fahrzeugscheine, die vor Oktober 2005 ausgestellt wurden: Feld „zu 3“ – hier sind die ersten drei Ziffern eingetragen
  • Fahrzeugscheine, die ab dem 1. Oktober 2005 ausgestellt wurden: Feld „2.2.“ – es enthält die ersten drei Ziffern der Typschlüsselnummer

Ersatzteilbestellungen und Versicherungsprämie

Für Ersatzteilbestellungen wird oft der gesamte Code, der aus Herstellerschlüsselnummer und Typschlüsselnummer besteht, benötigt.

Für die Berechnung der Versicherungsprämie wird die Kombination aus HSN und den ersten drei Buchstaben oder Ziffern aus Feld „2.2.“ oder Feld „zu 3“ benötigt. Dieser Codeteil enthält die Informationen über den Fahrzeugtyp, sodass das Fahrzeug der korrekten Typklasse zugeordnet werden kann.

KFZ Typklassen

© Thaut Images – Fotolia.com

Die Typklasse gibt das Risiko an, das ein bestimmter Fahrzeugtyp für die Versicherung bedeutet. Die zugeordnete Typklasse richtet sich nach der Häufigkeit der Unfälle, in die ein Fahrzeugtyp verwickelt ist. Sie ist für alle Versicherungsunternehmen verpflichtend. Entsprechend der Typklasse, zu der das Fahrzeug gehört, erhöht oder reduziert sich die Gesamtsumme der Fahrzeugversicherung.

Bei uns können Sie komfortabel über die Verwendung der in Ihrem Fahrzeugschein eingetragenen HSN / TSN die günstigste Versicherung für Ihr Fahrzeug auswählen. Für die Bestellung von Fahrzeugzubehör oder Ersatzteilen erhalten Sie durch die Verwendung von HSN und TSN die größtmögliche Sicherheit, genau das Ersatzteil oder Zubehörteil zu bestellen und zu erhalten, das Sie benötigen.