EWE

Gasanbieter Mainova

1998 aus dem Zusammenschluss der Stadtwerke Frankfurt am Main und der Maingas AG entstanden, gehört die Mainova AG heute zu den größten regionalen Energieversorgern in Deutschland.

In Hessen und in den angrenzenden Bundesländern versorgt die Mainova AG etwa eine Million Menschen mit Energie und Wasser.

In 16 Städten und Gemeinden in Hessen, Thüringen und Bayern ist die Maniova AG Vorversorger für Erdgas.

Gasvergleich - Kostenlos Tarife vergleichen

Sparen Sie bis zu 500,00 Euro im Jahr mit einem Gasanbieterwechsel.




mainova Website

Die Geschichte des Gasanbieters

Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet gehören ebenfalls zum Kundenstamm der Mainova AG. 2011 beschäftigte das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main rund 3.000 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von ca. 1,79 Milliarden Euro.

Größter Anteilseigner ist die Stadt Frankfurt am Main, die über die „Stadtwerke Frankfurt am Main Holding GmbH“ rund 75% der Anteile an der Maniova AG hält. Zu den Beteiligungen und Tochtergesellschaften der Mainova AG gehören unter anderem:

  • NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH
  • MED Mainova EnergieDienste GmbH
  • MSD Mainova ServiceDienste GmbH
  • SRM StraßenBeleuchtung Rhein-Main GmbH.

Besonders wichtig ist für die Mainova AG die 90%ige Beteiligung an der NRM. Deren Mitarbeiter kümmern sich um das Strom-, Erdgas- und Wärmenetz, das rund 14.000 Kilometer umfasst. Die Berater der NRM sind für alle Kunden und Partner, wie beispielsweise nachgelagerte Netzbetreiber, Ansprechpartner in technischen und kaufmännischen Fragen rund um die Versorgungsnetze in der Region Frankfurt/Main und Main-Spessart.

Die Gaszusammensetzung von Mainova

Je nach Verbrauch bietet die Mainova Privat- und Geschäftskunden gestaffelte Gastarife an. Das Erdgas stammt dabei überwiegend aus Gasfeldern in der Nordsee. Beteiligt sind Norwegen (rund 27% Anteil), Deutschland mit 20% und die Niederlande mit rund 19%.

Etwa ein Drittel des Erdgases stammt vom größten Erdgas-Partner Russland. Neben herkömmlichem Erdgas bietet die Mainova AG auch Biogas an. Dabei können die Kunden zwischen Bio-Erdgas aus nicht-nachwachsenden Rohstoffen und Bio-Erdgas aus nachwachsenden Rohstoffen wählen.

Die Lieferung erfolgt in aufbereiteter Erdgasqualität unmittelbar aus dem bestehenden Erdgasnetz und ist damit auch für Geschäftskunden attraktiv.

Biomasse-Kraftwerk Fechenheim

© Mainova AG

Umweltschutz bei Mainova

Die herausragende Rolle des Umweltschutzes für die Konzernphilosophie der Mainova AG wird durch das Biogas-Angebot des Unternehmens und durch die KlimaPlus-Option deutlich. Die Idee dahinter ist bestechend einfach: Kunden werden mit herkömmlichem Erdgas beliefert.

Durch einen geringen finanziellen Aufschlag fördert die Mainova AG gleichzeitig internationale Klimaschutzprojekte und neutralisiert so die CO2-Emissionen, die bei der Förderung und beim Verbrauch des klassischen Erdgases entstehen.

Für die Aufbereitung des Bio-Erdgases hat die Mainova EnergieDienste GmbH in Zusammenarbeit mit Infraserv Höchst die Gesellschaft „Infranova“ ins Leben gerufen.

Sie betreibt im Industriepark Höchst eine Biogas-Aufbereitungsanlage. So kann Biogas ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Soziales Engagement von Mainova

Seit vielen Jahren engagiert sich die Mainova AG als Sponsor bei Veranstaltungen und Vereinen in der Region Frankfurt am Main. So ist der Versorger seit 2002 Sponsoring Partner von Eintracht Frankfurt in der ersten Fußball-Bundesliga der Herren und führt gemeinsam mit dem Verein Fußball-Camps für Kids durch.

Seit 2008 tritt die Mainova AG als Premiumpartner des Frankfurter Basketball-Clubs Fraport Skyliners auf.

Im Bildungsbereich hat Mainova eine Stiftungsprofessur an der Fachhochschule Frankfurt ins Leben gerufen. Um die hessische Präventionsarbeit zu unterstützen, hat das Unternehmen außerdem einen Preis in Höhe von 5.000 Euro für Projekte der Kriminalprävention in Hessen ausgelobt.

Sitz des Gasanbieters

Mainova AG
Solmsstraße 38
60623 Frankfurt am Main

Tel.: 0800-11 444 88
Fax: 0800-11 555 88

E-Mail: Kontaktformular auf der Website

www.mainova.de