Tarif-Ratgeber für die Wahl des individuellen Tarifs

Welches der richtige Tarif für die Handynutzung ist, fragt sich jeder, der einen Handyvertrag abschließen möchte. Jeder Anbieter hält eine Vielzahl an Tarifen für Sie bereit, die sich insofern unterscheiden, dass sie auf das Nutzungsverhalten der Kunden abgestimmt sind.

In der Regel berücksichtigen die Telefon- und Internet-Anbieter in ihren Tarifen drei Nutzertypen:

  • den Wenignutzer
  • den Normalnutzer
  • den Vielnutzer

Der Wenignutzer
Der Wenignutzer beschränkt seinen Handygebrauch auf das Notwendigste: Telefonate und SMS zu einem eingeschränkten Empfängerkreis und nur wenig Internetgebrauch, z. B. nur 30 Minuten im Monat. Für diese Nutzer halten die Provider meistens sehr günstige Basistarife bereit, da sie das Nutzungs- und Download-Volumen der Netzbetreiber nur gering beanspruchen.

Der Normalnutzer
Der Normalnutzer folgt dem Muster gängiger Handykunden mit einigen Telefonaten und SMS am Tag und regelmäßigem, aber nicht übermäßigem Internetgebrauch für E-Mails, Social Media etc. Hier werden als Richtwert 150 Minuten Nutzung monatlich angesetzt.

Der Vielnutzer
Der Vielnutzer dagegen schlägt mit 600 Minuten im Monat zu Buche – das sind Vieltelefonierer und -SMS-Nutzer, Gamer, Social-Media-Fans und Kunden mit einem hohen Download-Volumen für Musik und Filme.

Die SMS-Vielnutzer
Eine weitere Gruppe sind die SMS-Vielnutzer, die ein großes Volumen an Textnachrichten versenden und empfangen – 400 SMS pro Monat oder mehr. Das können Privatkunden mit großem Freundeskreis ebenso sein wie geschäftliche Nutzer mit starkem Netzwerk.

Nachfolgend finden Sie einige Tarife und Anbieter, die Angebote für die vier Nutzerkategorien bereithalten.

Günstige Tarife für Wenignutzer

Wenignutzer profitieren bei allen Anbietern von sehr günstigen Kompakttarifen, die sich oft im Bereich um die zehn Euro pro Monat orientieren. Der Branchenriese Telekom hält dazu sein Angebot Complete Comfort XS bereit.

Wenignutzer

© jd-photodesign – Fotolia.com

Hier sind eine Internet-Flatrate mit 50 Freiminuten und 50 freien SMS pro Monat enthalten.

Für alle weiteren Leistungen fallen geringe Einzelpreise an. Dazu erhalten Kunden eine Daten-Flatrate von 100 MB bei 8 Mbit/s Übertragungsrate.

Beim großen Konkurrenten Vodafone ist der Tarif Smart S das richtige für Sie.

Hier sind ebenfalls 50 Freiminuten enthalten, aber 200 freie SMS pro Monat.

Bei der Daten-Flat werden 200 MB zu 7,2 Mbit/s geboten. Dieser Tarif ist also für Kunden interessant, die ein etwas höheres SMS-Aufkommen haben.

Ähnlich sind die Tarife BASE pur der E-Plus-Tochter BASE und O2 Blue Basic von O2 angelegt. Jeweils 50 Freiminuten Gesprächsvolumen und 50 kostenlose SMS im Monat stehen hier zur Verfügung. Dazu verfügen Sie über eine Daten-Flat von 50 MB mit einer niedrigeren Übertragungsrate von 3,6 Mbit/s. Die Vertragslaufzeit beträgt bei allen vier Angeboten 24 Monate.

Kompakte Angebote für Normalnutzer

Als sogenannter Normalnutzer bieten Ihnen die Provider etwas teurere Tarifpakete zwischen 20 bis 30 Euro und ebenfalls mit zwei Jahren Vertragslaufzeit an.

Beim Angebot Complete Comfort S der Telekom werden Ihnen eine SMS-Flatrate und 100 freie Gesprächsminuten pro Monat zur Verfügung gestellt, die durch eine Daten-Flat von 500 MB zu schnellen 16,0 Mbit/s ergänzt werden.

Beim Tarif Smart M von Vodafone erhalten Sie 300 Freiminuten im Monat samt SMS-Flat, aber dafür nur 300 MB Daten-Flat mit 7,2 Mbit/s Übertragung. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Telefonie anstelle des Internetsurfens.

Noch weniger auf die Gesprächszeit müssen Sie bei den beiden Mitbewerbern achten. Sowohl bei BASE All-in als auch bei O2 Blue All-in erhalten Sie eine Flatrate für die SMS sowie ein unbegrenztes Gesprächsvolumen. Die jeweiligen Daten-Flats zu 7,2 Mbit/s erlauben Ihnen 500 MB im Monat sowohl bei BASE als auch O2.

Flatrates satt für Vielnutzer

Die Kundensparte der Vielnutzer möchte am liebsten Flatrates auf allen Kanälen mit möglichst wenigen Einschränkungen und einem hohen Datenvolumen.

Die Preise bewegen sich hier bei ebenfalls zwei Jahren Vertragslaufzeiten zwischen 40 und 60 Euro pro Monat. Dafür erhalten Sie auch Volumen satt aufs Handy.

Smartphone Flatrate

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Die Tarife Complete Comfort L der Telekom, RED M von Vodafone, BASE All-in plus und O2 Blue All-in L bieten Ihnen allesamt eine Allnet-Flat für unbegrenzte Freigespräche und in drei Fällen eine SMS-Flat.

Nur Vodafone schert hier aus und begrenzt seine Textnachrichten auf immerhin 3.000 Stück pro Monat, was aber ebenfalls genügen sollte.

Die Daten-Flats liegen bei den beiden Großanbietern bei 1.000 MB zu 25,0 (Telekom) bzw. 21,6 Mbit/s (Vodafone).

Die beiden Mitbewerber bieten Ihnen sogar 2 GB im Monat zu 7,2 (BASE) bzw. 50,0 Mbit/s (O2). Hier besteht Spielraum für Online-Gaming, Video-Streaming und Musik-Downloads.

Der Sonderfall: SMS-Vielnutzer

Wer seinen Fokus auf ein sehr hohes SMS-Aufkommen legt, sollte sich von den aufgeführten Tarifen einen mit einer SMS-Flatrate auswählen.

SMS schreiben

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Für alle weiteren Faktoren können Sie sich jeweils am günstigsten Preis oder am attraktivsten Paket für Telefonie und Internetnutzung orientieren, das Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt.

Am besten wählen Sie dazu einen der Tarife für Normal- oder für Vielnutzer aus, da hier überall SMS-Flatrates enthalten sind.

Nur bei Vodafone RED M sollten Sie die monatliche SMS-Begrenzung beachten, da bei jeder Nachricht, die über dieses Volumen hinausgeht, Gebühren anfallen.

Alles in allem finden Sie bei dieser Vielzahl an Tarifen das Angebot heraus, das Ihren Nutzergewohnheiten entspricht – und bei dem Sie das meiste Geld sparen können.