So sichern die Deutschen ihr Smartphone

© georgejmclittle - Fotolia.com

18.08.2016
Bitkom-Umfrage zu Passwörtern & Co.

So sichert man hierzulande das Smartphone

Wie viele Menschen schützen Daten auf dem Smartphone mit Passwörtern und Co? Welche Methoden werden genutzt? Und was muss man beachten? Antworten gibt eine aktuelle Umfrage.

91 % aller Smartphone-Besitzer schützen ihr Gerät mit einem Sicherheitsmechanismus, so die Ergebnisse einer repräsentativen Bitkom-Umfrage. Die Methoden aber variieren.

Verschiedene Methoden

Knapp drei Viertel (74 %) nutzen Passwörter oder Zahlencodes. 33 % bevorzugen die Musterabfrage, bei der man mit dem Finger auf dem Bildschirm ein bestimmtes Design nachmalt. 23 % entschieden sich aber auch für den Fingerabdruckscanner.

Weitere Sicherheitsvorkehrungen

Der Digitalverband rät Handy-Nutzern bei der Passwortwahl bestimmte Kriterien zu beachten, enthalte das Gerät doch eine Fülle persönlicher Daten und Informationen: Das Passwort sollte individuell sein, nicht andernorts verwendet werden und häufig erneuert werden. Zahlencodes sollten zumindest acht Zeichen haben, Passwörter zwölf. Bei Letzteren sei eine Kombination aus Sonderzeichen, Buchstaben, Zahlen, Groß- und Kleinschreibung wichtig. Zentral sei außerdem, dass man Passwörter nicht leicht erraten könne, weil etwa individuell relevante Namen oder Daten genutzt würden. Diese Sicherheitsvorkehrungen seien auch relevant, wenn man einen Fingerabdruckscanner nutze.

wechseln.de

wechseln.de

Verschaffen Sie sich mit wechseln.de einen schnellen und einfachen Überblick. Auf dem TÜV-geprüften Preisvergleichs- und Wechselportal können Sie kostenlos aktuelle Stromanbieter, Gasversorger, DSL-Anbieter, Handytarife und KFZ-Versicherungen vergleichen und bares Geld sparen!
wechseln.de
Kategorien
Energie-News DSL-News Handy-News KFZ-News