Die KFZ-Versicherung richtig kündigen

Es gibt einige gute Gründe, warum es notwendig und sinnvoll sein kann, eine KFZ-Versicherung zu kündigen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Wegfall des Risikos (Abmeldung des Autos)
  • Die Möglichkeit, das Auto bei einem anderen Anbieter günstiger zu versichern
  • Bessere Tarifbedingungen für Zweitwagen zu erhalten, wenn auch das Erstfahrzeug bei einer anderen Gesellschaft versichert ist
  • Beitragserhöhungen, die Sie nicht akzeptieren wollen
  • Die Kündigung nach einem regulierungspflichtigen Schaden

Kfz-Versicherung - Kostenlos Tarife vergleichen

Über 300 Tarife vergleichen und bis zu 850,00 Euro im Jahr sparen!




 

Rechtswirksame Kündigung

Normalerweise ist der 31.12. eines Jahres der Ablauftermin für eine bestehende KFZ-Versicherung.

Um die vorgegebene Kündigungsfrist einzuhalten, muss Ihr Kündigungsschreiben die Versicherungsgesellschaft bis zum 30.11. (Eingangsdatum Poststempel) erreicht haben.

Damit ist auch schon der erste Grundsatz für eine rechtswirksame Kündigung festgelegt:

  • Eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen
  • Sie sollten grundsätzlich per Übergabeeinschreiben kündigen, damit Sie einen Nachweis über den fristgemäßen Eingang Ihrer Kündigung haben
  • Bitten Sie Ihre Versicherungsgesellschaft um eine schriftliche Kündigungsbestätigung
Achtung:

Es gibt Gesellschaften, die den Vertragsablauf nicht auf das Kalenderjahr, sondern auf die exakte Laufzeit von zwölf Monaten festlegen. In diesem Fall sind Sie an die im Versicherungsvertrag festgelegten Kündigungsfristen gebunden. Sie finden die Kündigungsfristen in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die man Ihnen zusammen mit der Versicherungspolice zugestellt hat.

Eine rechtswirksame Kündigung zum Vertragsablauf verlangt nicht von Ihnen, dass Sie einen Kündigungsgrund angeben.

Allerdings sind die folgenden Formalien unbedingt einzuhalten. In das Kündigungsschreiben gehören folgende Angaben:

  • Ihre vollständige Absenderadresse
  • Die Anschrift der Versicherungsgesellschaft; wenn Sie per Einschreiben kündigen (empfohlen), sollten Sie auf jeden Fall die Haus- und nicht die Postfachanschrift verwenden. Nur so kann ein Übergabeeinschreiben zugestellt werden.
  • Das Datum, an dem Sie die Kündigung schreiben
  • Die Versicherungsscheinnummer und der Hinweis auf eine ordentliche Kündigung zum Vertragsablauf
  • Ihre eigenhändige Unterschrift

Im Text sollten Sie unbedingt darum bitten, dass man Ihnen eine schriftliche Kündigungsbestätigung zusendet.

Außerordentlichen Kündigung

KFZ-Versicherung kuendigen

© Erwin Wodicka – Fotolia.com

Etwas anders sieht es bei einer außerordentlichen Kündigung aus.

Sie ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Ein Grund für ein Sonderkündigungsrecht sind Beitragserhöhungen.

Hier haben Sie grundsätzlich das Recht, innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung über die veränderten Beiträge, Ihre KFZ-Versicherung zu kündigen.

Auch im Schadenfall räumen die Versicherungsgesellschaften ihren Kunden ein Sonderkündigungsrecht ein.

Allerdings muss es sich bei den meisten Anbietern um einen sogenannten regulierungspflichtigen Schaden handeln. Das bedeutet einfach ausgedrückt, die Versicherungsgesellschaft muss den Schaden anerkennen und zur Leistung verpflichtet sein.

Wichtig:

Bevor Sie Ihre KFZ-Versicherung kündigen, sollten Sie sich informieren, bei welcher Versicherung Sie Ihr Auto günstiger versichern können.

Mit dem KFZ-Versicherungsvergleich auf wechseln.de ist das rasch und kostenlos möglich.

Sie werden feststellen, dass Sie unter Umständen mehrere Hundert Euro pro Jahr einsparen können, wenn Sie einen solchen Vergleich einmal im Jahr vornehmen.