HTC

HTC als Garant für Innovation

Lange Zeit agierte das Unternehmen HTC als reiner Entwickler und Hersteller für andere namhafte Unternehmen und war ein sogenannter OEM (Original Equipment Manufacturer). Heute zählt es zu den bedeutendsten Herstellern von Smartphones mit dem Betriebssystem Windows, die zu 70 Prozent aus dem Hause HTC stammen.

Zahlreiche technische Neuigkeiten kamen im Laufe der Jahre aus den Entwicklungslaboren von HTC. Dazu zählt das erste 1080-Pixel-Display genauso wie das erste 4G LTE Windows Phone. Weitere Innovationen waren 2008 das erste Android Gerät für T-Mobile und 2007 der Microsoft Windows Mobile Pocket PC, der bereits einen intuitiven TouchFLO-Touchscreen aufwies.

HTC – geprägt von Innovation und kontinuierlichem Fortschritt

Die Gründung von HTC, mit Hauptsitz in Taiwan, erfolgte im Mai 1997. Ziel war die Entwicklung und Produktion elektronischer Geräte, in denen sich Funktionalitäten und Eigenschaften von Computern und Mobiltelefonen vereinen. Die Ergebnisse der intensiven Forschungen auf diesem Gebiet waren beachtlich. Innovative Geräte aus dem Hause HTC revolutionierten die Technik und den Fortschritt im Bereich der mobilen Telefonie. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der von HTC entwickelten Technologien:

  • 1999 wurde der erste handflächengroße PC mit Farbunterstützung entwickelt
  • Das Jahr 2000 war die Geburtsstunde des ersten Microsoft Pocket PCs, dem Compaq iPAQ
  • Für T-Mobile Deutschland wurde der erste 2,8 Zoll große TFT-Touchscreen mit LCD entwickelt
  • Das erste 3G CDMA Windows Mobile 5 Telefon stammt ebenfalls aus dem Hause HTC
  • 2005 entwickelte das Unternehmen den ersten Triband UMTS PDA

2007 schloss sich HTC der Linux-basierten mobilen Android-Plattform an und entwickelte und produzierte für T-Mobile das erste G1 Android Endgerät. Die nächste Überraschung lieferte HTC mit dem für Google entwickelten Smartphone Nexus One.

Heute werden zahlreiche Geräte von HTC unter dem Markennamen anderer Unternehmen vertrieben. In Deutschland und Österreich ist die Produktpalette des Unternehmens unter dem eigenen Namen auf dem Markt.

Die Top-Geräte von HTC

Die vom Unternehmen entwickelten und auf den Markt gebrachten Geräte sind innovativ und weisen eine hohe Benutzerfreundlichkeit auf. Dies war der Führung von HTC jedoch nie ausreichend. Ihr Ziel war und ist es heute noch, die individuellen Kundenbedürfnisse zu erfüllen.

Ein wichtiger Meilenstein war neben der Kooperation mit führenden Anbietern aus dem Technologiesektor, zu denen Qualcomm, Google und Microsoft zählen, der Zusammenschluss mit Beats Audio. Dadurch wurde HTC in die Lage versetzt, seine Geräte mit klangstarker Audio- und Video-Technologie auszurüsten. In der Folge wurden die Geräte von HTC nicht nur als Smartphones attraktiv, sondern auch als audiovisuelle Entertainment Systeme. Das weltweit erste Smartphone mit integrierter Beats-Technologie kam 2011 auf den Markt.

Gegenwart und Zukunft von HTC

Die zahlreichen Kooperationen mit der technologischen Elite und die eigene hohe Forschungs- und Entwicklungskompetenz sorgen für den kontinuierlichen Gewinn von Marktanteilen. In Deutschland konnte HTC mit einem Marktanteil von 15 Prozent bereits den größten Hersteller von Mobiltelefonen, Nokia, hinter sich lassen.

Durch den integrierten Beats-Sound und die hohe Qualität der Smartphones von HTC ist auch die Zukunft gesichert. Den letzten Beweis konnte das 2013 auf dem Markt eingeführte HTC One antreten. Hervorragender Sound gepaart mit einer speziellen Kameratechnologie für perfekte Aufnahmen sorgten für Aufregung in der Szene. Ergänzend ist das neue Modell mit einem hochwertigen Aluminium-Gehäuse ausgestattet.