Die Kaution dient dem Stromanbieter als Sicherheit gegenüber dem Kunden, um die Zahlung der Abschläge abzusichern, ähnlich einer Mietkaution. Wenn Sie Ihrem Stromanbieter eine Einzugsermächtigung erteilen, das Lastschriftverfahren nutzen oder einen Dauerauftrag für die monatliche Abschlagszahlung einrichten, können Sie die Zahlung nicht vergessen.

Dies kann jedoch durchaus passieren, wenn Sie jeden Monat manuell eine Überweisung vornehmen. Ihr Anbieter wird die fehlende Zahlung sicher anmahnen, und Sie zahlen dann etwas verspätet. Auch wenn wegen mangelnder Deckung die Abbuchung nicht erfolgen kann, bekommen Sie eine Zahlungserinnerung.

Die Kaution nützt demnach nur dem Stromanbieter. Geht der Anbieter in Insolvenz, stehen die Chancen auf Rückzahlung der Kaution schlecht. Auch eine Verrechnung mit einer Abschlagszahlung ist in diesem Fall nicht mehr möglich.

Unser Tipp: Wählen Sie einen Tarif ohne Kaution.

Posted in: Fragen rund um den Stromvertrag