Gas für Gewerbekunden

Die steigenden Energiekosten in Deutschland betreffen nicht alleine Privathaushalte, vielmehr schlagen sich diese empfindlich in den Geschäftsbüchern von Gewerbekunden nieder.

Gas für Gewerbekunden

© CandyBox Images – Fotolia.com

Gerade Großkunden des produzierenden Gewerbes, die auf Gas als Energieträger angewiesen sind, dürften über die Jahre hinweg einen schleichenden Anstieg des Gaspreises erfahren haben.

Um im Gewerbe konkurrenzfähig zu bleiben und den Kostenfaktor für Gas zu senken, hilft der Gasmarkt in Deutschland seit wenigen Jahren weiter.

Auch Gewerbekunden genießen mittlerweile den Vorteil, frei über ihren Gasversorger bestimmen zu können, wobei bei einem angestrebten Wechsel verschiedene Besonderheiten zu beachten sind.

Als Gewerbekunde von speziellen Gastarifen profitieren

Wie in anderen Bereichen der Energieversorgung stehen für Kunden aus dem Gewerbe andere Tarife als für Privathaushalte bereit.

Das unterschiedliche Angebot entsteht vorrangig durch verschiedene Umlagen, von denen Gewerbekunden befreit sind und ein grundlegend günstigerer Bezug von Gas möglich wird.

Außerdem vergeben viele Gasanbieter einen Mengenrabatt für Unternehmen, die einen immensen Umsatz an Gas pro Jahr aufzuweisen haben.

Da nicht jeder Gasanbieter die gleichen Rabatte für Großkunden vergibt und ohnehin seine Energiemengen anders tarifiert, ist ein umfassender Vergleich der einzelnen Anbieter unverzichtbar. Hierbei lässt sich schnell erkennen, ob preisliche Vorteile gegenüber dem aktuellen Gastarif möglich werden und zum zeitnahen Wechsel animieren.

Gewerbegas - Energiekosten spürbar senken

Reduzieren Sie Ihre monatlichen Ausgaben durch einen Anbieterwechsel.


kWh


Wovon die Kosten der Gastarife im Gewerbe beeinflusst werden

Auch wenn die klassische Preisbindung des Gases an Heizöl nicht mehr so stark ausgeprägt ist wie in früheren Jahren, ist eine parallele Entwicklung der beiden Energieträger weiterhin etabliert.

Gewerbegaskosten

© Sergej Toporkov – Fotolia.com

Dennoch nutzen Gasanbieter verschiedene Vorteile bei der Beschaffung des Energieträgers und können so Tarife für gewerbliche Kunden zu günstigeren Konditionen anbieten. Außerdem können einzelne Anbieter anders kalkulieren, wenn sie ihre Gastarife als Direktanbieter im Internet vermarkten.

Zusatzkosten für einen großen Verwaltungsapparat wie beim größeren Energiekonzern entfallen hier und bieten Kunden im Gewerbe ebenso die Chance auf einen Gasbezug zum günstigeren Preis.

Den individuell besten Gasversorger ermitteln

Der Gasverbrauch lässt sich ebenso wie für Strom und andere Energieträger auch bei Gewerbekunden einfach über Zähler auf dem Unternehmensgelände ablesen. Außerdem wird der Verbrauch des letzten Jahres in einer Endabrechnung präsentiert, wobei diese Verbrauchszahlen einen wesentlichen Anhaltspunkt für den Vergleich diverser Gastarife darstellen.

Zusammen mit anderen grundlegenden Informationen zum Gasbezug wie die eigene Wohnregion zur Inklusion regionaler Gasversorger lässt sich ein aussagekräftiger Vergleich für Gewerbekunden durchführen.

Wie beim Gasvergleich von Privatkunden findet eine preisliche Analyse statt, die dem interessierten Unternehmen auf den ersten Blick die günstigsten Tarife zum angegebenen Jahresverbrauch präsentiert.

Der Preis ist nicht das einzige Kriterium

Auf den ersten Blick liegt für Gewerbeunternehmen der Abschluss des besten Gastarifs dort nahe, wo der geringste Preis pro Kilowattstunde Leistung abgerechnet wird.

Kriterien für Gastarife

© Benjamin Duda – Fotolia.com

In der Praxis ergeben sich durch Sonderangebote, Rabatte und spezielle Leistungen einzelner Versorger jedoch deutlich komplexere Kriterien.

So können Kunden aus allen Bereichen des Gewerbes von Grundgebühren befreit werden oder auf die erste Jahresabrechnung einen Rabatt erhalten.

Auch die Bindung an den Gasversorger, die vertraglich festgelegt wird, fällt unterschiedlich aus und kann dem Kunden eine mehr oder weniger große Freiheit zusichern.

Hier heißt es, neben dem Preis weitere Faktoren des Versorgungsvertrags zu überprüfen und zum insgesamt besten Leistungspaket zu finden.

Eine dauerhaft gesicherte Gaslieferung erhalten

Kein Unternehmen im Gewerbe kann es sich erlauben, wegen des Fehlens von Gas oder anderer Energieträger die Produktion zu unterbrechen. Leider hindert genau diese Angst viele Unternehmen daran, ihren Gasversorger zu wechseln und weiterhin auf den örtlichen Versorger zu vertrauen.

Die Angst ist jedoch vollkommen unbegründet: Sollte der neue Gasanbieter tatsächlich aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht mehr liefern können, springt sofort der regionale Anbieter zu seinen gängigen Konditionen ein.

Sorgenfrei dürfen somit auch Gewerbeunternehmen über einen Anbieterwechsel nachdenken und zeitnah in den besten Gastarif wechseln.