DSL-Tarifvergleich

Machen Sie sich Gedanken um einen DSL-Anschluss oder wollen Sie den Anbieter wechseln wollen? Informieren Sie sich bei uns über den Online-DSL-Vergleich und was Sie dabei beachten sollten. DSL bietet bundesweit die Nutzung schneller und leistungsstarker Internetverbindungen an, weshalb die Nachfrage dieser Servicedienstleistungen rasant steigt. Die Folgen: Unter den DSL-Anbietern entsteht ein zunehmender Wettbewerb, der für günstige Preise sorgt. Das Angebot ist riesig. Welcher DSL-Tarif sich für Sie eignet, hängt vom individuellen Nutzungsverhalten ab. Der DSL-Vergleich hilft Ihnen, den Provider mit genau dem Tarif zu finden, der wirklich zu Ihnen passt.

DSL-Preisvergleich - Kostenlos Tarife vergleichen

Finden Sie bei uns die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen.




Was Sie beim DSL-Vergleich beachten sollten

Deutschlandweit bieten regionale und überregionale Anbieter verschiedene DSL-Tarife an. Der DSL-Vergleich liefert Ihnen wertvolle Informationen zur Preisgestaltung und den Serviceleistungen einzelner Provider. Die meisten DSL-Produkte umfassen Internet und Telefondienste. In vielen Fällen kombinieren Anbieter die leistungsstarke Internetverbindung mit einer Flatrate für Festnetzgespräche. Diese Angebote stellen aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnisses eine echte Alternative zum herkömmlichen, analogen Telefonanschluss dar. Ein weiterer Punkt, den Sie beachten sollten, ist die Schnelligkeit der Internetverbindung. Hierbei ist zu beachten, dass es sich bei den Geschwindigkeitsangaben der DSL-Anbieter um Maximalangaben handelt. Der tatsächliche Wert hängt von Ihrem Standort ab und kann variieren. DSL-Anschlüsse mit mehr als sechs Mbit/s sind vollkommen ausreichend zum Fernsehen, Telefonieren und Herunterladen von Daten. Bei einer größeren Anzahl von Nutzern im Haushalt sollten Sie jedoch eine entsprechend schnellere Verbindung wählen. Achten Sie bei der Wahl des neuen Providers auf eine kurze Laufzeit des Vertrages. Das ermöglicht Ihnen ein flexibles Reagieren auf aktuelle Tarifentwicklungen. Lange Vertragslaufzeiten von ein bis zwei Jahren machen es Ihnen kaum möglich, zeitnah von eventuell günstigeren DSL-Tarifen zu profitieren.

Auswahlkriterien: Was benötigen Sie wirklich?

Bevor Sie einen DSL-Vergleich vornehmen, entscheiden Sie sich für die Art des DSL-Anschlusses. Hierbei können Sie zwischen DSL-Komplettangeboten und dem DSL-Service des sogenannten Resale-Providers zu wählen. Komplettpakete haben den Vorteil, dass Sie Telefon-, Internet- und Fernsehdienstleistungen von einem einzigen Anbieter beziehen. Dieser stellt die erforderliche Hardware für die Nutzung zur Verfügung und kombiniert diese oftmals in einem einzigen Gerät. Resale-Provider bieten dagegen lediglich den DSL-Anschluss.
DSL-Auswahlkriterien

© Jakub Krechowicz – Fotolia.com

Berücksichtigen Sie beim Vergleich der DSL-Anbieter, ob die Einrichtung der Anlage mit Kosten verbunden ist. Dieser Service sowie das Bereitstellen des benötigten Zubehörs sind bei den meisten Providern gebührenfrei. Qualitativ höherwertige DSL-Anlagen werden auf ausdrücklichen Wunsch gegen eine einmalige Bereitstellungsgebühr angeschlossen. Fällt die Entscheidung zwischen den DSL-Providern schwer, lohnt ein Blick auf sonstige Leistungen. Gibt es beispielsweise eine kostenfreie Kundenhotline für Fragen zu Rechnungen oder bei auftretenden Problemen?

Die wichtigsten Punkte beim Wechsel des DSL-Anbieters

Beim Wechsel des DSL Anbieters müssen Sie unbedingt auf die Kündigungsfristen Ihres bestehenden DSL-Vertrages achten. Das sogenannte Sonderkündigungsrecht greift nur dann, wenn die in Ihrem Vertrag festgehaltenen Konditionen nicht mehr erfüllt werden. Es gilt ebenfalls im Falle eines Umzugs, wenn der Provider DSL am neuen Wohnort nicht anbietet. Um den passenden Tarif für Ihre Anforderungen zu finden, nutzen Sie den Online-Vergleichsrechner für DSL-Anbieter. Anhand Ihrer Angaben zu Ihrem Standort, zur Nutzung und zu verbrauchter Datenmenge berechnet das Programm die entsprechenden Tarife verschiedener Anbieter und stellt diese übersichtlich dar. Die Größe und der Bekanntheitsgrad sollten nicht ausschlaggebende Faktoren bei der Auswahl eines DSL-Anbieters sein. Mittlerweile existieren viele kleinere, regionale Provider. Sie überzeugen mit langem Bestehen, sehr guter Reputation und einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit.
Verfügbarkeitsprüfung
DSL-Verfügbarkeit prüfen

© Peter Atkins – Fotolia.com

Vor dem Wechsel des DSL-Anbieters sollten Sie unbedingt eine Verfügbarkeitsprüfung durchführen. So stellen Sie sicher, dass der neue DSL-Provider seinen Service in Ihrer Region anbietet. Generell steht die DSL-Technologie in den meisten deutschen Städten zur Verfügung. Allerdings gibt es ländliche Regionen, in denen dieser Service aufgrund fehlender Infrastruktur nicht bereitgestellt werden kann. Eine spezielle Verfügbarkeitsprüfung ermöglicht Ihnen darüber hinaus einen DSL-Geschwindigkeitstest für Ihren Wohnort. Hierfür geben Sie wahlweise Ihre Adresse oder die Telefonvorwahl ein. Sollte sich herausstellen, dass in Ihrer Region keine DSL-Verbindung existiert oder der DSL-Anschluss lediglich einen sehr schwachen Internetzugang ermöglicht, gibt es Alternativen: Ein Kabelanschluss und der Internetzugang via Satellit stellen verschiedene Optionen dar. Hierbei sollten Sie sich über die verschiedenen Angebote informieren und das Preis-Leistungs-Verhältnis beachten. Viele Mobilfunkanbieter stellen ihren Kunden eine leistungsstarke Internetverbindung basierend auf dem LTE-Mobilfunknetz zur Verfügung. Diese Technologie ist vergleichsweise preisgünstig und zudem arbeiten die LTE-Anbieter kontinuierlich an der Optimierung und dem Ausbau des Netzes.