Autoversicherung kündigen

© Gina Sanders – Fotolia.com

20.12.2012 | Autoversicherung kündigen

Auch im Dezember möglich

Für viele Autofahrer, die mit den Abläufen einer KFZ-Versicherung vertraut sind, ist der 30. November ein entscheidendes Datum. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte auf die Beitragsanpassung des Versicherers reagiert werden, um einen teuer gewordenen Versicherungsschutz aufzukündigen und ab dem nächsten Januar zu einem neuen Versicherer zu wechseln.

Vielen Versicherten ist dabei nicht bewusst, dass auch noch im Dezember ein Sonderkündigungsrecht gelten und somit besonders kurzfristig in einen preiswerten Versicherungsschutz gewechselt werden kann. Dieser Fall ist nicht bei allen Versicherten gegeben, weshalb ein genauer Blick auf die aktuelle Beitragsaufstellung zu werfen ist, die vielleicht versteckt so manche Beitragserhöhung in sich trägt.

Beitragserhöhungen ohne Anstieg des Gesamtbeitrags finden

Die Beitragsanpassung, die üblicherweise Anfang November durch die Autoversicherung versendet wird, löst im Falle eines generellen Beitragsanstiegs ein Sonderkündigungsrecht bis zum 30. November aus. Ist man als Versicherungskunden nicht von einem solchen Anstieg betroffen, wird im Laufe des Novembers die individuelle Beitragsrechnung präsentiert.

Selbst wenn es hier zu einem insgesamt niedrigeren oder gleichbleibenden Jahresbeitrag gekommen sein sollte, kann die Abrechnung implizite Anstiege beinhalten. Üblich ist dies z. B., wenn Kaskoschäden neu tarifiert werden, im Haftpflichtbereich allerdings eine höhere Schadenfreiheitsklasse erreicht wird. Hierdurch kann der Gesamtbeitrag sinken, während die Kaskoversicherung als einzelnes Vertragselement ab dem nächsten Jahr teurer wird.

Wie auf Beitragserhöhungen zu reagieren ist

Im Wesentlichen sollte jede KFZ-Rechnung für das neue Beitragsjahr genau geprüft werden, selbst wenn sich der Gesamtbeitrag nicht erhöht haben sollte. Lässt sich in einem der Vertragselemente eine Erhöhung erkennen, löst dies ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht von vier Wochen aus. Unabhängig vom Datum des 30. Novembers kann somit auch noch im Dezember die Versicherung gekündigt werden. Um die Option des schnellen Wechsels nutzen zu können, muss allerdings ein echter Beitragsanstieg seitens der Versicherung stattgefunden haben. Dies gilt beispielsweise dann nicht, wenn der Versicherte einen Schaden meldete und folglich in eine höhere Schadenfreiheitsklasse eingestuft wird.

wechseln.de

wechseln.de

Verschaffen Sie sich mit wechseln.de einen schnellen und einfachen Überblick. Auf dem TÜV-geprüften Preisvergleichs- und Wechselportal können Sie kostenlos aktuelle Stromanbieter, Gasversorger, DSL-Anbieter, Handytarife und KFZ-Versicherungen vergleichen und bares Geld sparen!
wechseln.de
Kategorien
Energie-News DSL-News Handy-News KFZ-News